Bildserie 34 / 2015: Black Mountain College

Erfolgreiches Experiment

16. August 2015 | Von: Bettina Pfleging

Startbild

Ziel war es, ein demokratisches, interdisziplinäres Lehrinstitut für Kunst und Kultur aufzubauen. 1933 wurde das Black Mountain College im US-Bundesstaat North Carolina gegründet, ein Kunstkollektiv mit einem modernen Ausbildungskonzept. Interdisziplinäre Herangehensweisen, Experimente bei der Vermittlung von Methoden und Prozessen sowie gemeinschaftliche Lebensformen führten zu einem regen Kulturaustausch, nicht nur vor Ort. Weltweit hatten die performativen Praktiken und die kreativen Impulse deutlichen Einfluss auf die künstlerische Entwicklung ab Mitte des 20. Jahrhunderts.
Die Geschichte des universitären Experiments bis zu seiner Schließung im Jahr 1957 werden in der umfangreichen Ausstellung ebenso wie Arbeiten zahlreicher der am Black Mountain College Lehrenden und Studierenden gezeigt. Während der gesamten Laufzeit führen außerdem Studierende verschiedener Hochschulen Archivmaterialien in Form von Lesungen, Konzerten und Performances auf, um die Aktualität der pädagogischen Ansätze zu überprüfen.

„Black Mountain. Ein interdisziplinäres Experiment 1933 – 1957“
5. Juni bis 27. September 2015, Hamburger Bahnhof – Museum für Gegenwart, Berlin

01 [an error occurred while processing this directive]
02 [an error occurred while processing this directive]
03 [an error occurred while processing this directive]
04 [an error occurred while processing this directive]
05 [an error occurred while processing this directive]
06 [an error occurred while processing this directive]
07 [an error occurred while processing this directive]
08 [an error occurred while processing this directive]