Bildserie 40 / 2015: Mittelalterliche Handschriften

Bischof Bernward von Hildesheim

27. September 2015 | Von: Bettina Pfleging

Startbild

Werke der ottonischen Buchmalerei sind illuminierte Manuskripte, die in der Zeit von 919 bis 1024 im ostfränkischen Reich entstanden und in der kunstgeschichtlichen Literatur als besonders künstlerische Werke angesehen werden. Dazu zählt die Bernward-Bibel, eine der wenigen Vollbibeln ottonischer Zeit, das sogenannte „Kostbare Evangeliar“ mit dem Stifterbild, das Bernward für den Marienaltar in der Krypta von St. Michaelis in Hildesheim bestimmt hatte.
Die Vita Bernwardi, in der die Lebensgeschichte Bischof Bernwards von Hildesheim geschildert wird, wurde Ende des 12. Jahrhunderts in Hildesheim geschrieben. Diese mittelalterliche Handschrift mit reich verzierten Initialen ist momentan in der Ausstellung zum Jubiläum “Hildesheim 1200” zu sehen.

„Hildesheim im Mittelalter. Die Wurzeln der Rose“
31. März bis 4. Oktober 2015, Roemer- und Pelizaeus-Museum Hildesheim

01 [an error occurred while processing this directive]
02 [an error occurred while processing this directive]
03 [an error occurred while processing this directive]
04 [an error occurred while processing this directive]
05 [an error occurred while processing this directive]
06 [an error occurred while processing this directive]
07 [an error occurred while processing this directive]
08 [an error occurred while processing this directive]