Bildserie 22 / 2016: Niki de Saint Phalle

Ihre „Tirs“, die Schießbilder

26. Mai 2016 | Von: Bettina Pfleging

Startbild

Sie feuerte auf ihre eigene Gewalttätigkeit, auf die Gewalt der Zeit und verarbeitete Erlebtes. Die französisch-schweizerische Künstlerin Niki de Saint Phalle begann in den 1960er Jahren, mit Gewehren auf ihre eigenen Bilder zu schießen. In Ausstellungen forderte sie dazu auch Betrachtende auf. Meistens waren es Gipsreliefs mit eingearbeiteten Farbbeuteln, deren Farben bei Zerstörung die Bilder gestalten.
Die Ausstellung präsentiert mehr als die Tirs. Eine Auswahl zentraler Werke zeigt die künstlerische Entwicklung De Saint Phalles von Beginn der 1960er bis in die 1990er Jahre.

„Niki de Saint Phalle – The Big Shots“
26. April 2016 bis 29. Januar 2017, Sprengel Museum Hannover

01 [an error occurred while processing this directive]
02 [an error occurred while processing this directive]
03 [an error occurred while processing this directive]
04 [an error occurred while processing this directive]
05 [an error occurred while processing this directive]
06 [an error occurred while processing this directive]
07 [an error occurred while processing this directive]
08 [an error occurred while processing this directive]