Bildserie 39 / 2016: Aby Warburgs Bilderatlas

Netzwerk aus Bildern und Relationen

22. September 2016 | Von: Bettina Pfleging

Startbild

Rekonstruieren wollte Aby Warburg mit dem Bilderatlas Mnemosyne das Bildgedächtnis der europäischen Kultur. Ab 1924 stellte er auf 63 Holztafeln im Format 170 mal 140 Zentimeter jeweils rund 30 Bilder zusammen, die einen oder mehrere thematische Bereiche veranschaulichen. Grundlegend für die Zusammenstellungen waren für ihn die verwandtschaftlichen Beziehungen zwischen den Bildern, die sich durch das Studium von Texten rekonstruieren lassen.
Erhalten sind die Bilderatlas-Tafeln nur als Fotografien. Die Ausstellung zeigt ihre vollständige Rekonstruktion in Originalgröße. Alle 63 Tafeln werden jeweils mit Kommentar präsentiert – einer Zusammenführung der Erkenntnisse aus Warburgs Schriften mit einer detaillierten Analyse seiner Bildsprache. Zusätzlich sind künstlerische Aktualisierungen des Instruments „Bildertafel“ zu sehen.

“Aby Warburg. Mnemosyne Bilderatlas. Rekonstruktion – Kommentar – Aktualisierung”
1. September – 13. November 2016, ZKM Karlsruhe

01 [an error occurred while processing this directive]
02 [an error occurred while processing this directive]
03 [an error occurred while processing this directive]
04 [an error occurred while processing this directive]
05 [an error occurred while processing this directive]
06 [an error occurred while processing this directive]
07 [an error occurred while processing this directive]
08 [an error occurred while processing this directive]