Image series 32 / 2016: series

Copacabana, Samba, Sugar Loaf

1 August 2016 | By: Bettina Pfleging

Start image

With nearly 6.5 million inhabitants, Rio de Janeiro is the second largest city in Brazil and since August 5, 2016 it is the first South American city to host the XXXI Summer Olympic Games, the Games of the XXXI Olympiad. Until August 21 the focus in the metropolis is on Olympic sports.

Citius, altius, fortius.

01

“Nach Südamerika” – Werbeplakat für Südamerikareisen mit dem Norddeutschen Lloyd (NDL), Ausschnitt, 1919 bis 1938, Plakat, Berlin; bpk – Bildportal der Kunstmuseen, Bildagentur für Kunst, Kultur und Geschichte, Stiftung Preußischer Kulturbesitz, Berlin

02

Robert Polidori. Brasilien, Rio de Janeiro, São Conrado Barrio, Rocinha Favela, Ausschnitt, Fotografie, um 2004; Imago, Humboldt-Universität Berlin, Institut für Kunst- und Bildgeschichte, Humboldt-Universität Berlin

03

Candida Höfer. Biblioteca Nacional Rio de Janeiro I, Ausschnitt, 2005; Diathek online, Universität Trier, Fach Kunstgeschichte

04

Barbara Klemm. Rio de Janeiro, Brasilien, Ausschnitt, 1986; Diathek online, Technische Universität Dresden, Institut für Kunstgeschichte

05

Emiliano Di Cavalcanti. Samba Gruppe, Ausschnitt, 1928, Öl auf Leinwand, Rio de Janeiro; Diathek online, Universität Trier, Fach Kunstgeschichte

06

Emiliano Di Cavalcanti. Samba, Ausschnitt, 1925, Öl auf Leinwand, Rio de Janeiro; Diathek online, Universität Trier, Fach Kunstgeschichte

07

Helge Leiberg. Samba, Ausschnitt, 1998, Acryl auf Leinwand; Diathek online, Technische Universität Dresden, Institut für Kunstgeschichte

08

Luiz Santos. Der “Samba de Roda” in Reconcavo, Bahia, Ausschnitt, Fotografie, Bahia; Bildarchiv des Kompetenzzentrums für Kulturerbe, Kompetenzzentrum für Kulturerbe an der Universität Paderborn, Universität Paderborn