Image series 15 / 2018: series

Misjudgements, Deceptions, Frauds

2 April 2018 | By: Bettina Pfleging

Start image

Sometimes everybody misjudges facts incorrectly. Every now and again, museums fall for fakes and even archaeologists are not spared making mistakes. The methods by which authenticity can be proven are steadily refining, but the possibilities for deception are also becoming more sophisticated.
With about 200 exhibits, the special exhibition reveals misstatements and frauds in Europe, Egypt and the Middle East. Numerous case studies show how these false theses came about.

„Irrtümer & Fälschungen der Archäologie“
23 March to 9 September 2018, LWL-Museum für Archäologie Herne

01

Bernhard Valentini. Von dem wahren und gegrabenen Einhorn, Ausschnitt, 1704, Kupferstich im Buch, Halle; Diathek online, Universität Trier, Fach Kunstgeschichte

02

Fälschung der Brüder Pen(n)elli. Fälschung eines Bucchero-Kyathos, Silensmaske, 3. Viertel 19. Jahrhundert n. Chr., Halle/Saale; ROBERTIN-database, Martin-Luther-Universität Halle, Institut für Klassische Altertumswissenschaften, Martin-Luther-Universität Halle, Zentralbibliothek

03

Statuette, moderne Fälschung; Hockende Frau, die mit Knochen würfelt, moderne Fälschung einer Tanagra-Figur, London; GAUDI, Georg-August-Universität Göttingen, Archäologisches Institut

04

Kopf des Laokoon: barocke Fälschung nach dem hellenistischen Original, Ausschnitt, Sankt Petersburg; ConedaKOR Frankfurt, Goethe-Universität Frankfurt am Main, Kunstgeschichtliches Institut, Goethe-Universität Frankfurt am Main

05

“Claudius” (Fälschung), Ausschnitt, Marmor, Lowther Castle; EikOnline, Justus-Liebig-Universität Gießen, Institut für Altertumswissenschaften, Justus-Liebig-Universität Gießen

06

Togatus (Fälschung), Ausschnitt, Marmor, Lowther Castle; EikOnline, Justus-Liebig-Universität Gießen, Institut für Altertumswissenschaften, Justus-Liebig-Universität Gießen

07

Einheimisch-iberische Plastik: Isis den Horus säugend (gelten als Fälschung), Ausschnitt, Kalkstein, Madrid; EikOnline, Justus-Liebig-Universität Gießen, Institut für Altertumswissenschaften, Justus-Liebig-Universität Gießen

08

Meester van de Agrafen [falsification of]. Drie soldaten, behorend tot een geseling van Christus, ivory, h 13 cm, Amsterdam; Rijksmuseum Collection, Amsterdam