Image series 48 / 2019: series

Well Seen by Wilhelm Leibl

24 November 2019 | By: Bettina Pfleging

Start image

Above all, the German artist Wilhelm Leibl painted portraits and interiors with rural figures, predominantly the Bavarian rural population. He is considered one of the most important painters of the 19th century and one of the most important representatives of realism. The decisive factor for him was to “see well”, i.e. to reproduce reality in a true and unembellished way.
Over 60 drawings and over 40 paintings by Wilhelm Leibl show his artistic attitude in the retrospective, in which self-criticism, destruction and innovation are the driving forces.

„Wilhelm Leibl. The art of seeing“
Until 19 January 2020, Kunsthaus Zürich

01

Wilhelm Leibl. Die Tischgesellschaft, Ausschnitt, 1870/1873, Öl auf Holz, 107 × 129 cm, Köln; ArteMIS, Ludwig-Maximilians-Universität München, Kunsthistorisches Institut, Ludwig-Maximilians-Universität München

02

Wilhelm Leibl. Ungleiches Paar, Ausschnitt, 1876/1877, Öl auf Leinwand, 74,5 × 61,5 cm, Frankfurt am Main; DILPS, Universität Passau, Lehrstuhl für Kunstgeschichte und Bildwissenschaften, Universität Passau

03

Wilhelm Maria Hubertus Leibl. Der Spargroschen, Ausschnitt, 1877, 39 × 31 cm, Wuppertal; EasyDB, Universität Bern, Institut für Kunstgeschichte, Universitätsbibliothek Bern

04

Wilhelm Leibl. Drei Frauen in der Kirche, Ausschnitt, 1882, Öl auf Holz, 113 × 77 cm, Hamburg; Diathek der Arbeitsstelle für christliche Bildtheorie, Katholisch-Theologische Fakultät, Westfälische Wilhelms-Universität Münster

05

Wilhelm Leibl. In der Bauernstube, Ausschnitt, 1890, Öl auf Holz, 37 × 38,7 cm, München; DILPS, Ruhr-Universität Bochum, Kunstgeschichtliches Institut, Ruhr-Universität Bochum

06

Wilhelm Maria Hubertus Leibl. Bauerjägers Einkehr, Ausschnitt, 1893, Öl auf Leinwand, 73,4 × 86 cm, Köln; IKARE, Martin-Luther-Universität Halle, Institut für Kunstgeschichte und Archäologien Europas, Martin-Luther-Universität Halle, Zentralbibliothek

07

Wilhelm Leibl. Lesendes Mädchen auf einer Bank im Freien, Ausschnitt, 1893/1894, Köln; Diathek online, Technische Universität Dresden, Institut für Kunstgeschichte, Technische Universität Dresden

08

Wilhelm Leibl. In der Küche, Ausschnitt, 1898, Öl auf Leinwand, 71,2 × 60,6 cm, Stuttgart; ConedaKOR Frankfurt, Goethe-Universität Frankfurt am Main, Kunstgeschichtliches Institut, Goethe-Universität Frankfurt am Main